Eins, zwei, drei

Zwei Ideologien und Getränkemarken zanken in einem Kriegsstriptease bei Billy Wilder.

Beneath

Ein vorexerziertes Minenunglück dient für Ben Ketai als banales Fegefeier der Eitelkeiten.

Das Verschwinden der Eleanor Rigby

Aus zwei mach eins. Ned Benson rasselt um zwei Menschen, mit ihm und ihr.

Coldwater

Wo die Spirale der Gewalt niemals endet, entstehen letztlich nur noch müde Krieger.

Der Knochenmann

Josef Hader auf Täterjagd. Gastfreundschaft steht dabei nicht auf dem Programm.

Ein Däne zwingt an der Frontier alles in die Knie. Bis auf eine stumme Frau.

The Salvation

Nurse

Mit Strapse tötet Paz de la Huerta als Krankenschwester leichthin jeden Ständer.

Wer – Das Biest in Dir

Wenn es bei William Brent Bell spritzt, dann platzt das Fleisch in CGI.

5/10 Punkte

All Cheerleaders Die

Pansch um die letzte Bastion des Horror-Genres. Lucky McKee amüsiert wieder.

The One I Love

Mark Duplass und Elisabeth Moss spielen ein altes und neues Paar in der Höhle des Löwen.

Coherence

Nichts mit Shane Carruth. James Ward Byrkit interessiert lediglich der Rumpf aller Logik.

Bin-jip

Ein Hohelied auf die Sprachlosigkeit. Kim Ki-duk formiert das Yin und Yang der Ruhe selbst.

Enttarnt

Wenn sich zwei Agenten des FBI balgen, entwickelt sich aus einem Rätsel auch ein Symptom.

Love Eternal

Brendan Muldowney zeigt Feingefühl in seiner Abhandlung über einen etwas anderen Einzelgänger.

2 Tage Paris

Julie Delpy windet sich in städtischen Stereotypen und sendet sie gleichsam aus.

My Blueberry Nights

Wong Kar-wai dürstet es nach klebriger Süße, umrandet von nur noch mehr Kitsch.

Phoenix

Sie erkennt ihn, er nicht. Christian Petzold zeigt ein Paar, das sich ein zweites Mal finden muss.

Autoren, die weder absichtlich erträglich über unerträgliche Filme, noch absichtlich unerträglich über erträgliche Filme schreiben – die Kunst des Konflikts.

Die greifbare Alternative zur Realität: Filme schenken eine Magie, die uns an neue, ungeahnt vertraute Orte führt. Erst dort lernen wir, wie man denkt und spricht.

Wie der Wind sich hebt

Kinostart: 17.07.2014

Mit seinem letzten Film übertrifft sich die Anime-Legende noch einmal selbst. Egal, ob Mädchen oder Junge, arm oder reich, traurig oder glücklich: Wir fühlen stets mit, verstehen, sorgen sich um sie. Als die schöne Naoko an Tuberkulose erkrankt, überträgt sich auch die unheimliche Angst Jiros um die junge Frau auf uns und wir verlieren uns spätestens hier vollends in diesem Meisterwerk.

Hercules

Kinostart: 04.09.2014

Can a Song Save Your Life?

Kinostart: 28.08.2014

Guardians of the Galaxy

Kinostart: 28.08.2014

When Animals Dream

Kinostart: 21.08.2014

The Expendables 3

Kinostart: 21.08.2014

Storm Hunters

Kinostart: 21.08.2014

Jimmy’s Hall

Kinostart: 14.08.2014

Lucy

Kinostart: 14.08.2014